Individuelle Beratung
 
Zahlung auf Rechnung
 
Versandkostenfreie Lieferung

Werkstattmatten

Die Werkstatt ist das Herzstück vieler Handwerksbetriebe und hält große Firmen am Laufen. Auch im Privatbereich ist die Werkstatt der Lieblingsplatz vieler Menschen, gerade der männlichen. Es gibt vieles zu beachten, wenn es um die Einrichtung einer Werkstatt geht. Wir wollen uns hier auf einen Bereich beschränken, der in vielen Werkstätten wenig Beachtung findet: der Boden. Der Boden ist in Werkstätten oft staubig, nass oder ölig. Das kann schnell glatt werden. Der Boden ist hart und kalt. Der Boden geht kaputt, weil er mechanischer Beanspruchung ausgesetzt ist.

Was hilft dagegen? Eine Werkstattmatte. Werkstattmatten machen den Werkstattboden rutschsicher. Werkstattmatten verhindern “kalte Füße” und machen das Stehen angenehmer. Sie schützen den Boden, wenn schwere Gegenstände und Werkzeuge herabfallen

Werkstattmatte – Der Kaufratgeber

Es gibt nicht die Werkstattmatte. Sie entscheiden, was für Sie und Ihre Werkstatt wichtig ist. Nur so finden Sie die passende Matte. Folgende Fragen können Ihnen beim Kauf einer Werkstattmatte helfen:

  • Wie groß ist der Platz, der mit einer Werkstattmatte ausgelegt werden soll? 
  • Wie robust muss die Matte sein? Wie viel Gewicht muss sie aushalten? 
  • Ist es oft nass oder ölig? Oder trocken? Staubig?
  • Welche Stoffe kommen mit der Matte oft in Kontakt, z. B. Chemikalien, Lacke? 
  • Wird die Werkstattmatte befahren, z. B. mit Werkstattwagen?
  • Wie viele Menschen stehen täglich auf der Werkstattmatte? Reicht von der Belastung her eine “normale” Werkstattmatte oder wird in mehreren Schichten hintereinander und viele Stunden am Stück auf der Matte gestanden?

Bei Werkstattmatten Pflicht: ergonomisch und rutschhemmend

Stecksystem Cushion Ease Solid ölbeständig

Werkstattmatte mit ergonomischem Anti-Ermüdungseffekt

Bis auf wenige Ausnahmen sind all unsere Werkstattmatten anti-ermüdend. Durch weiches oder federndes Material und teilweise eingearbeitete Luftbläschen in der Matte ist langes Stehen oder Gehen bequemer möglich als auf hartem Steinboden.

Rutschhemmende Werkstattmatte

Grundsätzlich sind alle Werkstattmatten, die wir anbieten, rutschhemmend. Entweder haben die Matten große Drainagelöcher oder – bei einem Bodenrost – Rillen. Flüssigkeiten können einfach nach unten ablaufen und auf der Matte selbst kann man stabil und trocken stehen. Andere Matten haben extra Noppen oder eine körnige Oberfläche, um Ausrutschen zu verhindern.

Vor dem Kauf sollten Sie sich überlegen, mit was die Matte in Kontakt kommt: Wasser, Holzspänen, Staub, Chemikalien oder Lacke? Die “einfachen” Werkstattmatten sind rutschfest gegenüber Wasser und Spänen/Staub. Es gibt aber auch spezielle Werkstattmatten, die gegen Chemikalien und Öle/Fette resistent sind.

Steckfliesen Yoga Grid mit R12, nasse Arbeitsbereiche
Stecksystem Skwalker HD ölbeständig

Mögliche Ergänzung: Werkstattmatte resistent gegen Öle und Chemikalien

Wenn in Ihrer Werkstatt mit Ölen und aggressiven Chemikalien hantiert wird, kommt eine Werkstattmatte aus Nitrilgummi am besten in Frage. Dieses Material ist gegen industrielle Öle und aggressive Chemikalien resistent und hat generell eine hohe Temperaturbeständigkeit. Genauer kann die Matte etwa bei Kraftstoffen, tierischen und pflanzlichen Fetten, Mineralöl, Säuren und Laugen und Silikonölen und Silikonfett zum Einsatz kommen. Diese Matten sind natürlich etwas teurer als die “einfachen” Werkstattmatten, da sie mehr aushalten müssen. Gute Werkstattmatten bei der Belastung mit Lacken oder Chemikalien sind folgende Produkte:

Öl- und chemikalienresistente Werkstattmatten

Werkstattmatten: Bodenrost oder Steckfliesen?

Vorteil Bodenrost

Die meisten Firmen nutzen als Werkstattmatte einen Bodenrost. Das hat den Vorteil, dass diese durch ihr eher hartes Material flach auf dem Boden aufliegen und dennoch zum Reinigen leicht angehoben werden können. Ein Bodenrost ist rutschhemmend, beständig gegen Öl und Feuchtigkeit, antiermüdend und kann meist sowohl drinnen als auch draußen ausgelegt werden. Bei Autowerkstätten, wo mit Ölen und Fetten hantiert wird oder allgemein in der Industrie ist etwa unser Industrierost sehr beliebt. Er ist extrem belastbar (bis 190 Tonnen pro Quadratmeter!), sehr rutschhemmend (Rutschhemmklasse R12) und bei uns als individueller Zuschnitt von der Rolle erhältlich. Bodenroste sind immer leicht dämpfend, sodass langes Stehen und Gehen deutlich angenehmer ist. Hier finden Sie unsere beliebtesten Bodenroste im Überblick.

Nachteil Bodenrost

Ein Bodenrost ist immer eine “Bahn”. Man kann nicht ganze Räume oder ungewöhnlich geschnittene Räume damit auslegen.

Unsere beliebtesten Bodenroste

Bodenfliesen Cushion Ease

Vorteil Steckfliesen

Eine flexible Alternative zum Bodenrost sind Steckfliesen. Stecksysteme haben den großen Vorteil, dass sie modular zusammengesteckt werden können, je nach Ihren Bedürfnissen. Sie können auch Wege, Kreuzungen oder ganze Räume damit ausstatten. Und wenn sich einmal etwas ändert, lassen sich die Stecksysteme einfach umbauen. 

Nachteil Steckfliesen

Steckfliesen sind aufgrund des Materials oft schwer und unhandlich. Man kann sie nicht einfach anheben, um den Boden darunter zu reinigen. Das ist natürlich auch der Vorteil: Sie verrutschen nicht und schlagen keine Wellen. 

Die meisten Steckfliesen sind etwas teurer als Bodenroste. 

Die meisten unserer Steckfliesen sind aus Gummi. Ein gewisser Gummigeruch ist daher vorhanden. Manche Menschen stört das.

Unsere beliebtesten Steckfliesen

Noch Fragen? Kontaktieren Sie uns gerne per Telefon (+49 (0) 621 637 429 15) oder Email (info@arbeitsplatzmatten-profi.com). Wir beraten Sie gerne.

Warenkorb
Ihr Warenkorb ist leer.
Weiter einkaufen