Antiermüdungsmatten – Der ergonomische Vorteil am Arbeitsplatz!

Arbeitsplatzmatten als ergonomischer Bodenbelag

Arbeitsplatzmatten als ergonomischer Bodenbelag dienen in erster Linie dazu, die Belastung der Gelenke, Muskulatur und des Skeletts bei Arbeiten an Steharbeitsplätzen zu verringern.
Arbeitsplatzmatte auf GitterrostDämpfende Antiermüdungsmatten helfen nachweislich, die Arbeitsleistung und Produktivität der Mitarbeiter zu steigern und dem Prozess der Ermüdung im Laufe des Arbeitstages entgegen zu wirken.
Entsprechend der Anforderung an die Anti-Ermüdungsmatte gibt es diese in unterschiedlichsten Ausführungen: einlagig, zweilagig mit verdichteter Oberfläche, profiliert für einen Antirutsch-Effekt oder mit offener Struktur, wenn am Arbeitsplatz eine starke Belastung durch Flüssigkeiten, Fette/Öle oder trockene Span-Abfälle herrscht.

Auswirkungen langen Stehens auf den Körper

Häufige Stehphasen am Arbeitsplatz können den Körper langfristig schädigen - besonders gefährlich sind Stehen und Arbeiten auf Beton oder ähnlich harten, unergonomischen Untergründen.
Muskeln verhärten sich durch die einseitige Belastung; die Durchblutzung wird beeinträchtigt, Schmerzen der Muskeln und Gelenke können häufige Nebenerscheinungen sein.
So ist es kein Wunder, dass Mitarbeiter, die täglich mehr als 4-5 Stunden stehen, häufig mit Rückenproblemen zu kämpfen haben - auch Fehlhaltungen des Fußes durch dauerhaft einseitige Belastungen sind keine Seltenheit.
Der Einsatz von Antiermüdungsmatten kann hierbei Abhilfe schaffen. Durch die ergonomische, dämpfende Wirkung der Arbeitsplatzmatten wird der Fuß angeregt, dauerhaft in Bewegung zu bleiben.
Diese kontinuierliche Mikrobewegungen, die die Muskulatur, Gelenke und die Durchblutung anregt, besitzt einen nachweislich stark positiven Einfluss auf Gesundheit und Produktivität der Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen.
Zu beachten: Die Anti-Ermüdungsmatte sollte nicht zu weich sein. Zu hohe Geschmeidigkeit der Unterlegmatte strengt die Muskeln zu sehr an.
Als Vergleich: Laufen auf angenehm weichem Rasen oder Waldboden ist nicht halb so ermüdend wie ein Spaziergang am Strand, bei dem der Sand unter den Füßen stark nachgibt.

Zusätzliche Anforderungen an die Anti-Ermüdungsmatte

Durch die ergonomische Oberfläche eignet sich der Bodenbelag in erster Linie für Steh-Arbeitsplätze. Anti Ermüdungsmatten sind daher besonders sinnvoll im Handel, an Kommissionier-Arbeitsplätzen, in der Montage, Produktion, bei vielen gewerblichen Tätigkeiten an Werkbänken und stationären Areitsplätzen, im Hotel und Gastron-Bereich hinter Theken und der Rezeption - kurz ein breites Feld mit unterschiedlichen Anforderungen.
Wichtig ist es daher, neben dem zur Verfügung stehenden Platz auch die besonderen Anforderungen des Arbeitsumfeldes zu beachten. Wird mit Transportwagen gefahren, gibt es einen Mehrschichtbetrieb, müssen ESD-Anforderungen beachtet werden, kommt Nässe oder Feuchtigkeit ins Spiel, gibt es Ölbelastungen usw.
Einen Ratgeber mit Entscheidungskriterien für die Auswahl der geeigneten Antiermüdungsmatte können Sie hier downloaden: Ratgeber Anti-Ermüdungsmatte

Welcher Platz steht zur Verfügung bzw. muss ausgelegt werden

Je nach Arbeitsplatz und Raumsituation stehen verschiedene Anti-Ermüdungsmatten-Systeme zur Verfügung. Für Einzelarbeitsplätze können Arbeitsplatzmatten in Standardgrößen oder kürzere Meterware verwendet werden. Lange Kommisssionierstrecken oder Montagestraßen sind oft mit Rollenware in der entsprechenden Länge gut zu bestücken. Für Arbeitsinseln oder verwinkelte Räume können Stecksysteme aus Modulfliesen verwendet werden, die je nach Platzanforderungen zusammengesteckt werden und evtl. mit Anfahrprofilen problemlos zu befahren sind. Viele Bodenroste und Ringgummimatten lassen sich mit Connectoren ebenfalls zu großen Flächen verbinden.

Weiterer Beratungsbedarf?

Falls Sie sich bei der Auswahl der für Ihren Bedarf richtigen Antiermüdungsmatte unsicher sind, melden Sie sich einfach bei uns. Wir beraten Sie gerne.
Tel. 06359/9611906 oder per email unter info@arbeitsplatzmatten-profi.com

Copyright / Geschrieben von