ESD-Matten

ESD-Matten sind spezielle Industriematten, die antistatische Eigenschaften haben und Überspannungen ableiten – oft über ein Erdungskabel, manchmal auch über die Unterseite der Matte.
ESD = Electro Static Discharge

Bei Antistatikmatten wird das Entstehen von Überspannung verhindert oder diese abgeleitet, dadurch sind keine Schäden an empfindlichen Maschinen, Produkten (oder beim Menschen) zu befürchten. Je nach Belastung durch die Nutzer gibt es wie bei den Antiermüdungsmatten einlagige oder zweilagige ESD-Matten, die dann natürlich auch eine Antiermüdungswirkung haben. Eine weitere Variante sind die ESD-Einzelplatten, die als Stecksystem zur Verfügung stehen und zum Auslegen großer Flächen oder verwinkelter Räumlichkeiten genutzt werden können.

Klassifizierung: Antistatische Arbeitsplatzmatten

Durchgangswiderstand Antistatikmatten

Antistatik-Matten werden entsprechend Ihres Oberflächenwiderstandes in 3 Klassifizerungen eingeteilt:

  • Oberflächenwiderstand von 10² – 10⁵ Ω (Ohm) -> Elektrostatisch leitfähig
  • Oberflächenwiderstand von 10⁵ – 10¹¹ Ω (Ohm) -> Elektrostatisch ableitend
  • Oberflächenwiderstand ab 10¹¹ Ω (Ohm) -> Isolierend

ESD-Matten für Boden und Tisch werden im Bereich Elektronik und Produktion immer wichtiger, da Geräte immer empfindlicher werden und ungeschützt sind gegen Überspannung.
Isolationsmatten gegen Stromschläge schützen Menschen an gefährlichen E-Arbeitsplätzen gegen Erdung.

Für den Bürobereich stehen Bodenschutzmatten aus Polycarbonat oder Naturkautschuk zur Verfügung – wichtig ist hier die Ausstattung mit Ableitkabel und Erdungsbaustein.

ESD-Matten

Diese Website verwendet Cookies zur Analyse von Websitezugriffen/Marketingmaßnahmen. Informationen zu Cookies und Ihre Widerspruchsmöglichkeit