Antirutschmatten bei Feuchtigkeit, Nässe, Eis und Schnee

Der nächste Winter kommt bestimmt: Antirutsch-Sicherheitsmatten für gesicherte Laufwege und Eingangsbereiche

Nicht mehr lange, bis die kalte Jahreszeit und damit der jährliche Ansturm auf Antirutsch-Sicherheitsmatten beginnt.
An Antirutschmatten für nasse, kalte Wintermonate will im Moment noch keiner denken. Doch Herbst und Winter stehen vor der Tür - Schmuddelwetter, Frost und Schnee sorgen für feuchte, rutschige Böden, Eingangsbereiche und der Witterung ausgesetzte Laufwege werden zu regelrechten Rutschpartien.

Die Antirutsch-Sicherheitsmatte hilft, Personenschäden durch Ausrutschen zu verhindern. Die Oberfläche der Matte besteht aus einem robusten PVC-Glasgarn Gewebe, hartkörniges PVC-Granulat auf der Oberseite sorgt für eine extrem hohe Antirutsch-Wirkung.Sicherheitsmatte bei Eis / Schnee

Die Sicherheitsmatte trotzt hohen Belastungen durch Feuchtigkeit, Kälte, Eis/Schnee und Frost ohne Probleme. Ein weiteres Plus: Sie ist einfach zu befestigen (wenn überhaupt notwendig) und kann so überall zum Einsatz kommen. Die Antirutschmatte kann bei glatten Böden z.B. mit dem Spezialklebeband befestigt werden, auf offenen Untergründen auch mit Kabelbindern oder einer starken Schnur fixiert werden, bei Holzböden ist Verschrauben eine mögliche Option...
Für glatte Oberflächen wie Betonböden, Estrich usw. empfehlen wir das Verkleben mit unserem doppelseitigen Antirutsch-Klebeband. Das speziell für die Antirutsch-Sicherheitsmatte ausgelegte Klebeband sollte allerdings nicht bei Temperaturen unter 10°C verlegt werden (am besten also, wenn es noch wärmer ist), da sonst der Kleber nicht auf dem Boden haftet.

Der Einbruch der kalten Jahreszeit heißt für unsere Antirutsch-Sicherheitsmatten: es wird knapp! Trotz unseres hohen Lagerbestandes kommt es bei beliebten Farben häufig zu Lieferengpässen, da selbst der Lieferant bei extremer Nachfrage an Sicherheitsmatten mit der Produktion nicht nachkommt.
So aberwitzig es z.Zt. klingen mag: lieber jetzt Bestellen und Verlegen. Denn sollte es erst einmal so weit sein und der Boden rutschig werden, ist es oft schon zu spät. Wenn Sie absehen können, dass Sie nicht um den Einsatz einer Sicherheitsmatte herumkommen, so sollten Sie spätestens Ende September / Oktober bestellt haben - somit umgehen Sie ärgerliche Wartezeiten und vermeiden gefährliche, rutschige Böden.

Neben den Standardfarben Salz & Pfeffer und braun gibt es die Sicherheitsmatte mit Rutschhemmklasse R13 auch in sechs weiteren Sonderfarben von anthrazit, terra, rot, beige bis grün und blau. Antirutsch-Sicherheitsmatte Sonderfarben - R13
Diese Farbgebung ist vor allem interessant für gewerblich genutzte Eingangsbereiche oder überall dort, wo der Bodenbelag sich farblich klar erkennbar vom Boden abheben soll/muss - Stichwort z.B. auch `roter Teppich für den Kunden...´.

Sicherheitsmatte Unico in einfarbigem Design

Sicherheitsmatten Unico in einheitlicher Farbgebung eignen sich ideal für den Einsatz in designorientierten, modernen Wohn- und Arbeitsbereichen. Die braunen Farben der Antirutsch-Sicherheitsmatte Unico passt optimal zu Holzoberflächen, die dunkleren Farbtöne wie anthrazit und basalt harmonieren mit Beton- oder Steinböden. Diese Antirutschmatte ist viel mehr als nur eine einfache Sicherheitsmatte - überall, wo trotz Funktionalität nicht auf Ästhetik verzichtet werden soll. Natürlich sind die rutschhemmenden Eigenschaften identisch mit denen der `normalen´ Antirutschmatten - nur die Optik ist `edler´.

Hier die Links direkt zu den Sicherheitsmatten:

Natürlich ist die Antirutsch-Sicherheitsmatte auch im Sommer als Rutschhemm-Matte einsetzbar: Überall, wo Wege mit Wasser in Berührung kommen, im Schwimmbadbereich, beim Wassersport oder für Häfen und Wassersportvereine (beispielsweise an Bootsstegen).

Copyright / Geschrieben von