Aufbau eines ESD Arbeitsplatzes

Ausstattung von ESD-Arbeitsplätzen

Arbeitsplätze, an denen mit Elektronik und Technik hantiert wird, kommen durch die stetig voransschreitenden Standards immer häufiger mit Mikrotechnik, Elektrochips, Speicherchips usw. in Kontakt.
Je "kleiner" die Technik wird - ob Speicherchip oder Prozessor - desto höher ist die Vulnerabilität des elektrischen Produktes.
Schäden durch 'Spontane Statische Entladung' (ESD = Electro Static Discharge) sind durch den Einsatz immer kleinerer Bauteile ein Thema wie nie zuvor.
Statische Aufladung entsteht überall dort, wo zwei Nichtleiter durch Traktion (Reibung) Teilladungen bilden. Nichtleiter geben die Spannungen bei Kontakt mit einem Leiter direkt ab, was zu Stromstößen am Leiter führt.
Die Ableitung dieser schädlichen Spannungen ist immens wichtig - und ESD-Matten eignen sich optimal, um kleinste Bauteile und elektrische Schaltkreise vor spontaner Entladung zu schützen.

Erdungskabel Tischmatte und Handgelenksband

Unterschiedliche ESD-Hilfsmittel für unterschiedliche Einsatzbereiche

ESD Tischmatte
Die ESD-Tischmatten sind ideal für Werktische. Sie gewährleisten einen Schutz der Elektronik vor Überspannung.
Sie sind nicht allzu dick und schwer, um den Einsatz auf Schreibtischen oder Handwerksbänken zu vereinfachen. Es gibt sie als ESD-Tischmatte für Arbeitstische oder in der ESD Polycarbonat-Version für Büroarbeitsplätze

ESD Bodenmatte
Diese ESD-Matten sind für industrielle Einsätze optimiert. Sie sind größer und robuster, somit für Technik-Labore oder Arbeitsstraßen geeignet. Hier stehen verschiedene Varianten je nach Belastungsintensität zur Verfügung.

Bei den meisten ESD-Arbeitsplatzmatten ist ein ESD Ableitkabel nötig, sofern nicht der Untergrund sehr gut leitfähig ist! Der an den Händen oder Füßen entstehende Stromschlag wird über die jeweilige Matte und ein Ableitkabel an der Matte abgeleitet.
Weitergeleitet wird der Strom dann über einen Erdungsstecker, der durch das Ableitkabel mit der ESD-Arbeitsplatzmatte verbunden ist. Alternativ kann das Ableitkabel auch mit einer Ringöse an einer Potentialausgleichschiene angebracht werden.
Möglich ist auch die Ableitung der Überspannung über die Unterseite der Matte - dazu muss aber der Boden selbst die Spannung auch weiterleiten!

Zur Abführung der Überspannung an Händen oder Füßen dient ein ESD Handgelenksband oder ein ESD Fersenband - beides ermöglicht eine direkte Überbrückung des Stromkreises und leitet den Strom direkt über die ESD-Matte ab. Die ESD-Handgelenk Bänder werden über ein Verbindungskabel und das Matten-Ableitkabel abgeleitet, das Fersenband schleift über den Boden (und/oder die Matte) und leitet bei Kontakt Überspannung ab.

Zusatzanforderung - ESD-Arbeitsplatzmatten

Da die meisten ESD-Matten an Steharbeitsplätzen eingesetzt werden, wirkt das dauerhafte Stehen belastend und ermüdend auf die Mitarbeiter und beeinflusst die Arbeitseffektivität.
In der Regel bestehen ESD-Matten aus einer dämpfenden Schaumstoffschicht und besitzen daher einen ergonomischen Effekt. Dieser Anti-Ermüdungseffekt hilft auch bei längerer Arbeitszeit, Muskeln, Gewebe und Knochen zu schonen. Grund hierfür sind die Mikrobewegungen, die durchblutungsfördernd wirken; hervorgerufen werden diese durch die Waldboden-ähnliche Beschaffenheit der Anti-Ermüdungsschicht.
Speziell für Büroarbeitsplätze, bei denen die Überspannung vor allem durch die Drehbewegungen der Bürostuhlräder entsteht, gibt es antistatisch wirkende Bodenschutzmatten.
Sollte die ESD-Bodenmatte Staub, Spähnen oder schmierigen Flüssigkeiten ausgesetzt sein, so empfiehlt sich der Einsatz einer ESD-Schutzmatte mit Antirutsch-Komponente wie etwa spezieller Profilierung oder Löchern zur Drainage von Flüssigkeiten & Feinschmutz.

Meterware, Standardgröße... oder doch Stecksystem?

ESD-Arbeitsplatzmatten gibt es in den verschiedenen Ausführungen und natürlich in unterschiedlichen Größen und Anfertigungen.
Neben der gängigsten Form, die ESD-Matten als Arbeitsplatzmatten Meterware oder in Standardgröße zu erwerben, gibt es die Möglichkeit der ESD-Stecksysteme.
Stecksysteme haben den Vorteil, dass die Fliesen bzw. Platten beliebig modulartig erweitert werden können - sehr praktisch für größere Dimensionen oder bei z.B. Arbeitsinseln.
Kantenleisten zu den Stecksystemen sorgen für eine optische Warnung (meist sind sie gelb) und verhindern gefährliche Stolperfallen an den Rändern und ein leichteres Auffahren mit Werkstattwagen.
Auch die ESD-Stecksysteme sind mit ergonomischem Effekt als Anti-Ermüdungs-Fliesen oder mit gewisser Profilierung gegen Ausrutschen und mehr Haptik erhältlich.

Copyright / Geschrieben von