ESD-Matten – auch für Bastler sinnvoll

ESD-Matten AntistatikDass ESD-Matten für Betriebe unabdingbar sind und Geräte und Arbeiter vor Überspannungsschäden schützen, ist kein Geheimnis mehr. Aber auch für den Hobby-Bastler gibt es einige Gründe, sich eine ESD-Matte für den Boden oder die Werkbank anzuschaffen.
Hochwertige ESD-Matten sind aus Kunststoffen oder Gummi gefertigt, Materialien mit besonders langer Lebensdauer. Somit haben Sie jahrelang eine sichere Arbeitsunterlage.

Außerdem sind Antistatikmatten oft auch temperaturbeständig. Sie eignen sich deshalb auch für Hobbyräume, in denen geschweißt oder gelötet wird.

Auch für den Körper machen sich die Matten gut: Sie haben oft einen gewissen Anti-Ermüdungseffekt und isolieren Bodenkälte. Arbeiten im Stehen und in kalten Kellerräumen ist somit kein Problem mehr.

Aber das allerwichtigste: ESD-Matten schützen vor Überspannung. Diese kann z.B. auch schon beim Laufen erzeugt werden oder durch die Reibung der Kleidung. Dabei können Spannungen bis zu 30.000 Volt entstehen, die dann zu den gefürchteten Entladungsblitzen oder `Stromstößen´ führen.
Dies ist nicht angenehm für den Menschen, kann aber höchst gefährlich werden für elektronische Bauteile. Die sind heute ja fast überall verbaut und außerdem immer ungeschützter, weil in modernen Geräten meist kein ausreichender Überspannungsschutz mehr Platz hat.
Mit ESD-Matten in den verschiedensten Ausführungen – als Matten, Einzelplatten zum Zusammenstecken und Tischmatten - sind Arbeiter und Geräte in jedem Fall auf der sicheren Seite!

Copyright / Geschrieben von